Hölzer

 

     
       
  Birnbaum Herkunft: Schweiz und Österreich.
Farbe: Mittel- bis dunkelbraun.
Relativ weich mit feinporiger Struktur.
Weicher, chorischer Klang.
Geeignet für das Spiel in der Gruppe.
Birnbaumholz verändert sich leicht durch Feuchtigkeit. Erfordert eine vorsichtige Behandlung

  Haldu, indisches Gelbholz Herkunft: Asien (Indien).
Farbe: Gelborange bis graubraun.
Mittelhart, geringe Dichte (leicht!). Die Struktur ist feinporig.
Der Klang ist weich und etwas näselnd, lauter als Birne.
Für das geringe Gewicht besitzen die Haldu-Flöten einen erstaunlichen Klang.

  Prunus,
Pflaume, Zwetschge
Herkunft: Schweiz.
Farbe: Rötlichbraun (hell bis dunkel).
Mittlere bis zum Teil sehr geringe Dichte (sehr leicht!). Feinporige Struktur.
Obertonreicher, leicht nasaler Klang.
Passt sehr gut zu Singstimmen.

  Buchs Herkunft: Südamerika.
Farbe: Hellgelb.
Feinporige Struktur.
Kräftiger, in der Höhe leicht scharfer Klang.
Eignet sich sowohl als Soloinstrument wie auch für das Gruppenspiel.

  Bubinga Herkunft: Afrika.
Farbe: Mittel- bis dunkelbraun.
Mittlere Härte. Grobporiges Holz, doch sind die Poren meist ausgefüllt.
Der Klang ist kräftig, neigt in der hohen Lage manchmal zur Schärfe.
In jeder Beziehung unkompliziertes Holz.

  Buchsbaum, echt europäisch Herkunft: Spanien.
Farbe: Helles, weissliches Gelb.
Feinstporiges Hartholz. Wird auch für Mundstücke von Alphörnern sowie für Geigenwirbel verwendet.
Sehr edler, lieblicher Klang.

  Rosenholz Herkunft: Südamerika.
Farbe: Hellbraun-rötlich mit attraktiven rotbraunen Längsstreifen.
Mittelhart, mit deutlichen Poren.
Weicher und doch kerniger Klang.
Eignet sich gut auch für das Spiel in der Gruppe und als Soloflöte.

  Grenadill Herkunft: Aus der trockenen Steppe Afrikas.
Farbe: Braunschwarz bis blauschwarz.
Sehr hart, grosse Dichte. Feinporig mit völlig ausgefüllten Poren. Sehr beständiges Holz.
Klarer und kräftiger Klang.
Ausgesprochene Soloflöte.